Geförderte Workshops und Schulprojekte 2016

Wie in den vergangenen Jahren wurde uns für das Jahr 2016 vom Land Salzburg ein Projektbudget zur Verfügung gestellt. Im Rahmen unserer Bildungsarbeit können wir Salzburger Schulen daher wieder vier konkrete und kostengünstige Angebote zur Gewaltprävention an allen Schulen im gesamten Bundesland Salzburg unterbreiten: Konfliktinterventionsworkshops, Workshops zu Bildungsthemen, Peer Mediation und das Projekt Schwerpunktschulen.

Schwerpunktschule Gewaltprävention
Drei Schulen können sich 2016 für das Projekt „Schwerpunktschule Gewaltprävention“ bewerben. Über einen Zeitraum von zwei Semestern wird die Schule dabei von einem/r FriedensbüromitarbeiterIn begleitet. Gemeinsam mit einer LehrerInnen-Projektgruppe wird eine Analyse/Diagnose durchführt, um auf unterschiedlichen Ebenen ein maßgeschneidertes, gewaltpräventives Angebot für die Schule zu konzipieren. Dabei können Flucht oder interkulturelle Bildungsarbeit genauso im Fokus stehen wie die Überarbeitung des pädagogischen Konzeptes, die Zusammenarbeit im LehrerInnenteam oder Workshopangebote in den Schulklassen.

Peer Mediation

  • Ausbildung zur Peer MediatorIn: Mit dem Angebot bilden wir SchülerInnen zu Peer-MediatorInnen aus, um MitschülerInnen in Streitsituationen unterstützen zu können. Gemeinsam sollen konstruktive und gewaltfreie Lösungen gefunden werden.
  • Implementierung: Beim zweiten Angebot im Rahmen der Peer-Mediationsausbildung liegt das Augenmerk auf einer nachhaltigen Implementierung an der Schule. Dabei werden die organisationalen Rahmenbedingungen gemeinsam mit einer LehrerInnen-Projektgruppe ins Visier genommen. Ziel ist, die Peer-Mediation weitgehend selbstständig an der Schule weiterzuführen.

Bildungsworkshops, Konfliktbearbeitungsworkshops

  • Bildungsworkshops: In den vergangenen Jahren haben wir Workshops zu aktuellen sozialen und politischen Themen konzipiert. Das gesamt Angebot finden sie auf unserer Homepage
  • Konfliktbearbeitungsworkshops: Bei den Workshops zur Konfliktintervention in Schulklassen geht es um die Bearbeitung konkreter Konflikte zwischen SchülerInnen. Dazu werden ausführliche Vor- und Nachbesprechungen mit den Klassenvorständen geführt.

Eine Übersicht über das aktuelle Workshopangebot finden Sie hier

Kontakt
Mag. (FH) Barbara Wick, pädagogische Leitung des Friedensbüro Salzburg
wick@friedensbuero.at
0662 873931 (Di und Do, 15 bis 18 Uhr)

Wir danken den UnterstützerInnen und KooperationspartnerInnen

BMBF_Logo_Zusatz_RGB       Download