„Nichts passt?“

Drei Fachreader zum Thema Gewaltprävention in der Arbeit mit Jugendlichen

Das Friedensbüro Salzburg und zahlreiche andere Organisationen arbeiten in der „Plattform gegen die Gewalt in der Familie“ vernetzt zum Thema Gewalt an/unter Jugendlichen und Gewaltprävention.cdcover

„Aus unseren Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen und aus den vielen spannenden Diskussionen im Rahmen der Plattform sind in den letzten Jahren drei Fachreader entstanden, die Einblicke in unsere konkrete Arbeit geben und unsere Zugänge zum Thema Gewalt sichtbar machen.“

Zu diesen Readern ist nun eine CD entstanden, auf der alle Inhalte versammelt sind. Zudem sind im Booklet zur CD die Adressen zu den Organisationen der Plattform, sowie Hintergrundinformationen und Auszüge aus den Readern zu finden.

Die Reader liefern zudem theoretische und praktische Anregungen für die Jugendarbeit. Im Reader „Nichts passt“ – Fachreader zur Gewaltprävention in der Arbeit mit Jugendlichen werden Gewalt und Gewaltprävention in ihrer ganzen Bandbreite reflektiert – in Schule, offener Jugendarbeit und der Gesellschaft allgemein. Der Reader „Nichts passt“ 2 – Fachreader zur geschlechtsbezogenen Pädagogik und Gewaltprävention thematisiert u.a. die Relevanz von Geschlechterhierarchien und Geschlechterrollen für die Aufrechterhaltung von Gewaltverhältnissen. Ähnliches leistet der Reader „Ich pass“ – Fachreader zu Transkulturalität und Jugendarbeit in Bezug auf Politiken, die mit ihrer Fokussierung auf Begriffe wie „Kultur“ und „Identität“ sozioökonomische und rassistische Diskriminierungen überblenden.

Downloads:
cdcover  Download Begleitbooklet
nichtspasstteil1  „Nichts passt“ Fachreader zur Gewaltprävention in der Arbeit mit Jugendlichen

nichtspasstteil2  „Nichts passt“ 2  Fachreader zur geschlechtsbezogenen Pädagogik und Gewaltprävention

ichpass  „Ich pass“ Fachreader zu Transkulturalität und Jugendarbeit

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook