Buch des Monats Juli 2020

Thomas Neuhold / Andreas Praher

WIDERSTAND ▪ VERFOLGUNG ▪ BEFREIUNG

Die Idee des Buches – Ein Wanderbuch? Ein Sachbuch für lokale Zeitgeschichte? Ein Gedenkbuch? – ist überzeugend. Das Buch ist alle drei in einem.

In 34 Kapiteln versammeln die Autoren Orte, deren jüngere Geschichte nicht vergessen werden darf, und machen die Orte zum Ausgangspunkt oder zum Zentrum einer Wanderung. Die Orte – in Salzburg Stadt und Umgebung bis ins nahe Bayern, im Salzkammergut, in den Tauern, im Alpenvorland – sind Heimat, Aktionsfeld, Zufluchtsort, Versteck der unterschiedlichsten Personen und Personengruppen: Verfolgte als Juden, Sinti, Deserteure, Menschen mit Behinderung, Widerstandskämpfer aus politischen oder / und religiösen Motiven; zu den Orten gehören auch Anwesen in schönster Seen- oder Gebirgslage,die von NS-Obrigkeiten in Besitz genommen oder am Kriegsende als Fluchtort verwendet wurden.
Der Zeitraum für die Auswahl der (Gedenk-)Orte umfasst die beginnenden 30er Jahre (das grenznahe Salzburg war lang vor 1938 beliebter Versammlungsort der nationalsozialistischen Bewegung) bis zum Kriegsende (Orte der amerikanischen Befreiung und der Flucht von Juden über die Krimmler Tauern).
Ebenso sorgfältig wie die detailreiche Darstellung der zeitgeschichtlichen Ereignisse sind die Beschreibungen der Wanderungen und Touren. Etwa ein Drittel sind 1-2 stündige Wanderungen, die Hälfte etwa sind mittlere Touren für 3-5 Stunden, der Rest fordert ein paar Stunden mehr.
Die Wegbeschreibungen werden ergänzt durch Fotos und Landkartenausschnitte, Erklärung der Anforderungen, Hinweise zu Ausrüstung und Fahrverbindungen, Tipps zum Einkehren.

Liest man auch nur ein paar Kapitel des Buches, wird die Frage „Wozu erinnern?“  ebenso müßig wie die Frage „Wozu wandern?“ (Christine Czuma)

Thomas Neuhold / Andreas Praher: Widerstand Verfolgung Befreiung. Zeitgeschichtliche Wanderungen. Verlag Anton Pustet, Salzburg 2020

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook