Vorstand

Der Vorstand ist das leitende Gremium des Friedensbüros. Er wird jährlich von der Vollversammlung gewählt, entscheidet über finanzielle und personelle Angelegenheiten, berät neue Projekte und gibt die inhaltliche Linie unserer Arbeit vor.

Die Mitgliederversammlung des Friedensbüros Salzburg hat am 1. März 16 einen neuen Vorstand gewählt:

 

Dr. Christine Czuma (Obfrau)rgesi7fgqjm38f95y7
AHS-Lehrerin (Deutsch und Geschichte); seit Pensionierung Privatperson mit diversen Interessen (immer noch Schule, politische Bildung, Mediation, Feste feiern usw.)

 

 

DSA Eckhart Falkensteiner (Kassier)xz2n9tcc5hia50nmj1
Friedens-bewegt seit 1981 (Gründung des „Salzburger Personenkomitees für Frieden und Abrüstung“, aus dem später das Friedensbüro hervorging). Sozialarbeiter in einer Sucht- und Drogenberatungsstelle

 

 

Mag.a Dr.in Daniela Molzbichler (Kassier-Stellvertreterin)
Politologin und PR-Beraterin für soziale Einrichtungen, Lehrende der Sozialen Arbeit an der FH Salzburg. Langjährige Erfahrung als Workshopleiterin und Lektorin. Schwerpunkte: Konfliktmanagement, Inter- und Transkulturalität, Gender und Diversität, Entwicklungspolitik.

 

WallnerDSA Angelika Wallner (Schriftführerin)
Diplomierte Sozialarbeiterin, Mediatorin und systemischer Coach. Langjährige Erfahrung als Sozialpädagogin in der Jugendwohnbetreuung. Nunmehr als selbstständige Mediatorin tätig, bietet sie zusätzlich zu ihrer Vorstandstätigkeit für das Friedensbüro als Referentin Workshops zum Themenbereich Konfliktlösung und Gewaltprävention an.

 

Stefan Soucek (Schriftführerin-Stellvertreter)13j18309u5k3ezq0b1
Studiert Soziologie an der Universität Salzburg und arbeitet seit 2014 beim Österreichischen Roten Kreuz, Landesverband Salzburg im Bereich Migration, Personensuche und Familienzusammenführung. Seit 2013 im Gesellschaftspolitischen Referat der ÖH Salzburg tätig.

 

 

Mag.a Christa Wieland (Obfrau-Stellvertreterin)412k7y4yctb865i7kw
Studium der Erziehungswissenschaften und Philosophie. Sie arbeitet seit dem Jahr 2000 in der kirchlichen Erwachsenenbildung. Zu ihren Tätigkeiten meint sie: „Wichtig ist mir, von zivilgesellschaftlichem Engagement nicht nur zu sprechen, sondern es auch zu ergreifen.“

 

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook