Frieden für den Nahen Osten?

PlakatPetritsch.qxdBotschafter Dr. Wolfgang Petritsch, Präsident der Österreichischen Marshallplan Stiftung, gibt eine Einschätzung der Friedensperspektiven für den Nahen Osten und die Rolle der Europäischen Union. Eine Veranstaltung anlässlich des Weltfriedenstages 2016.

Dr. Wolfgang Petritsch zählt zu den besten Kennern internationaler Politik. Er diente als österreichischer Botschafter bei der UNO in Genf (2002‐2008) und bei der OECD in Paris (2008‐2013). Er ist Gastprofessor an den Universitäten Wien, Berkeley und Harvard und Präsident der Österreichischen Marshall Plan Foundation. Autor zahlreicher Bücher: u.a. Bruno Kreisky. Die Biografie; Zielpunkt Europa. Von den Schluchten des Balkan und den Mühen der Ebene. Mehr: www.wolfgangpetritsch.com

Mittwoch 21. September 2016 | Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Robert‐Jungk‐Bibliothek für Zukunftsfragen  | Stadtwerk, Strubergasse 18 / 2. Stock, 5020 Salzburg
Freier Eintritt | Infos: 0662 873206
Anmeldung: www.jbzzukunftsbuch.org bzw. h.holzinger@salzburg.at

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des UNO-Weltfriedenstages. Am gleichen Tag findet die alljährliche Veranstaltung des „Friedensnetzwerk Salzburg“ statt.
Vorläufiges Programm Weltfriedenstag 2016
Homepage Friedensnetzwerk Salzburg

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook