Identität & Integration

Mit Hamed Abdel-Samad  und Isolde Charim
Europa der Muttersprachen

Di, 15.05.2018 | 19.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Salzburg

Genre: 2 Bücher, 2 Gespräche: Europa der Muttersprachen 2018

Die Welt ist im Wandel. Fragen nach Identität und Integration beeinflussen unser Leben sowie Wahlen in ganz Europa. Die Wiener Philosophin und engagierte Intellektuelle Isolde Charim beschreibt in ihrem neuen Buch „Ich und die Anderen. Wie die neue Pluralisierung uns alle verändert“ (Zsolnay Verlag, 2018) wie Vielfalt unsere Gesellschaft bestimmt. Jede Kultur steht neben anderen, es gibt keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr. Über ihr Buch, über Heimat und religiöse Zeichen diskutiert die Autorin mit Thomas Edlinger, Kulturjournalist und künstlerischer Leiter des Donaufestivals in Krems.

Hamed Abdel-Samad zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. In seinem jüngsten Buch „Integration. Ein Protokoll des Scheiterns“ (Droemer Verlag, 2018) prangert der ägyptisch-deutsche Publizist die integrationsverhindernden Elemente der islamischen Kultur an und rechnet mit europäischen Integrationslügen ab. Im Gespräch mit der Kommunikationswissenschafterin Verena Kreilinger werden auch kulturelle, mentalitäre und religiöse Unterschiede thematisiert – und die Frage erörtert, wie damit umzugehen ist.

Isolde Charim, geboren 1959 in Wien, wo sie als freie Publizistin, Lehrbeauftragte der Universität und Kolumnistin lebt. Die wissenschaftliche Kuratorin am Bruno Kreisky Forum erhielt 2006 den Publizistik-Preis der Stadt Wien. Mehrere Bücher, z.B. „Lebensmodell Diaspora. Über moderne Nomaden“ (2012).

 

 

Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 in Kairo, lebt seit 1995 als Politikwissenschafter und islamkritischer Publizist in Deutschland. Bekannt wurde er mit der Autobiographie „Mein Abschied vom Himmel“ (2009), nach der eine Fatwa gegen ihn ausgesprochen wurde. Seitdem steht der preisgekrönte Bestseller-Autor unter Polizeischutz.

 

 

Informationen und Anmeldung unter diesem Link
Eintritt: € 10/8/6 • Vorverkauf: Rupertusbuchhandlung

Isolde Charim © Daniel Novotny
Hamed Abdel-Samad © www.kenzler.org

Eine gemeinsame Veranstaltung von Verein Literaturhaus, Friedensbüro Salzburg

 

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook