Medienkompetenz erwerben – den Umgang mit Medien bewusst gestalten

Digitale Medien sind ein wichtiger Teil der sozialen Kommunikation von Kindern und Jugendlichen. Ihre Nutzung kann spannend, kreativ und praktisch sein, aber auch Problemfelder wie Konflikte, Gewalt oder Hassrede aufzeigen. Im Modul wird erarbeitet, wie man im pädagogischen Kontext mit diesen Herausfor-derungen umgehen kann. Neben Hintergrund-informationen zur Mediennutzung erhalten die Teilnehmer/innen Informationen zu rechtlichen Aspekten der Nutzung, viele Tipps zu Übungen und Methoden für die Praxis.

Inhalte:

  • Warum sind Medien für Jugendliche wichtig? – Info zu unterschiedlichen Sozialen Netzwerkdiensten, Daten zur Nutzung, Mediensozialisation von Heranwachsenden
  • Wo greifen Medienwelten und Alltagswelten ineinander – ist diese Trennung überhaupt noch aufrecht zu erhalten?
  • Medien und Rollenbilder – Wie wirken mediale Rollenbilder auf den Alltag von jungen Männern und junge Frauen
  • Gewalt via Medien – von Konflikten bis zu Cybermobbing: Infos & Facts, Formen (Grooming bis Sexting), Besonderheiten, rechtliche Aspekte, Maßnahmen und Prävention in der Jugendarbeit

Ziele:

  • Hintergrundwissen zur Mediennutzung von Heranwachsenden und damit verbundenen Problemfeldern
  • Hintergrundwissen zur medialen Lebenswelt von Jugendlichen und deren Bedürftigkeit im Zusammenhang mit Medien
  • Übungen und Methoden zur Gewaltprävention im Bereich der Mediennutzung
  • Eigene Medienerfahrungen reflektieren

Methoden:

  • Inside My World – ein Spiel, das auch ohne Computer funktioniert.
  • Meine eigene Medienbiografie reflektieren
  • Umgang mit Cybermobbing (im Anlassfall)

Referentin: Julia Sophie Fraunberger MA BA,
Studium der Kommunikationswissenschaft und der Pädagogik an der Universität Salzburg, Masterthesis zum Umgang Jugendlicher mit Konflikten in WhatsApp, zertifizierte Saferinternat.at-Trainerin, langjährige Erfahrung in der Leitung von Seminaren und Workshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Schwerpunkte: sicherer und verantwortungsvoller Umgang mit Medien, Prävention von (Medien-)Gewalt

 

Das Seminar ist ein Modul des Lehrgangs „Bevor´s kracht“, kann aber auch einzeln gebucht werden. „Bevor´s kracht“ beinhaltet 8 Module, die im Zeitraum zwischen Februar 2020 – Juni 2021 in der Stadt Salzburg stattfinden. Jedes Modul umfasst 12 Einheiten à 50 Min., jeweils von Freitag, 14.00 bis Samstag, 18 Uhr.

Kosten für das einzelne Modul: 220.- €

Termin: tba

Veranstaltungsort:
St. Virgil Salzburg Bildungs- u. Konferenzzentrum
Ernst-Grein-Straße 14
5026 Salzburg
Telefon: + 43 (0) 659010

Veranstaltungs-Nr.: 20-0389

Zimmerreservierungen:
Die Organisation der Unterbringung obliegt den Teilnehmenden. Bei Zimmerbedarf im Konferenzzentrum, ersuchen wir um frühzeitige Reservierung unter der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Anmeldung:
Friedensbüro Salzburg
Franz-Josef-Straße 3
5020 Salzburg
Tel. & Fax: +43 (0) 662/ 87 39 31
telefonisch erreichbar Montag und Mittwoch 9 – 11 Uhr, sowie Dienstag und Donnerstag 15 – 18 Uhr
Email: wick(at)friedensbuero.at

Lehrgangsleitung und Kontakt für inhaltliche Rückfragen:

Mag (FH) Barbara Wick, wick(at)friedensbuero.at

Design: www.fokus-design.com

 

Kooperationspartner:

 logo-plattform-rot1

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook