Konfliktbearbeitung – Deeskalation – Mediation

„Kops & Kids“ Gemeinschaftsbasierende Konfliktlösung zwischen Jugendlichen und Polizei

Falkensteiner 05/1997

 

Sündenböcke und das strafrechtliche Sanktionssystem

Redekop 06/2000

 

DIALOG: Eine neue Form des öffentlichen Gesprächs

Fedorowicz 06/2000

 

Gemeinschaftsbasierende Konfliktlösung (GBKL)

Fedorowicz 02/2001

 

Vom Knistern zum Kontrollverlust

Glasl / Bieringer 03/2003

 

Chancen und Gefahren von Eskalation

Mahler / Fedorowicz 02/2001

 

„Ich fühle mich jetzt irgendwie sicherer“. Zu: Konfliktbearbeitung

Bieringer 01/2004

 

Deeskalation

Bieringer 01/2004

 

Das Revanchefoul und die rote Karte. Gesteuerte Eskalation und Deeskalation

Hans Peter Graß 04/2004

 

„Der schlimmste Kampf ist der, den man nicht einmal anfängt“. Politische Mediation am Beispiel Tschetschenien

Gerhardt / Kocsis 01/2006

 

Gewaltprävention als Prozessarbeit. Workshops in der Jugendarbeit

Bieringer 01/2006

 

Selbstverteidigung oder Selbstbehauptung? Zu: Workshops zu Konfliktbearbeitung und Deeskalation

Weinberger, Meixer, Graß 03/2007

 

Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

Berghold 03/2007

 

Friedenspädagogik oder Gewaltanwendung? „Selbstverteidigung“ aus der Sicht der Kampfkunst „Aikido“

Schwarzmayr 03/2007

 

„Ähnlich wie Zähneputzen“. Zu: Offenheit und Direktheit in Konflikten

Wüstenhube / Bieringer 03/2008

 

„Schrecken, Schrecken und kein Ende…“

Splinter 03/2008

 

Konfrontative Pädagogik

Nigitz-Arch 03/2008

 

Du bist ja sogar dafür zu blöd! Konflikte und Konfrontation in der Mädchenarbeit

Spannring 03/2008

 

„Gebt den Kindern das Vertrauen“ Lehrfilm zu Peermediation

Fleissner 04/2010

 

Konflikte offen und direkt ansprechen. Zum gleichnamigen Lehrgang

Specht 04/2010

 

Gewaltfreie Kommunikation. Seminar-Erfahrungsbericht

Margreiter 04/2012

 

„Moment, wacht auf!“ 

Glasl 04/2013

 

Lehrgang Deeskalation. Wege aus der Konflikt-Spirale

Wick 04/2013

 

Körper / Bewegung. Deeskalation / Gewaltprävention

Lenderink 02/2015

 

„Um Konflikte zu bearbeiten, müssen wir sie zuerst begreifen.“

Molzbichler 02/2015

 

(Kriminal-) Prävention

Ebenschweiger 02/2015

 

Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch

Verein Selbstbewusst 02/2015

 

„Mobbing ist ein institutioneller Konflikt“. Ursachen und Handlungsmöglichkeiten

Specht / Wick 01/2017

 

No Blame Approach. Ein konstruktiver Weg aus der Mobbingspirale

Wick / Wiegrefe 01/2017

 

Shared Responsibility Approach. Mobbing am Arbeitsplatz lösen

Blum / Beck 01/2017

 

„Wer zuletzt lacht, lacht am besten“. Wie aus lustigen Fotos Cybermobbing wird

Fraunberger 01/2017

 

Mobbingdynamiken in Betrieben auflösen

Burmann, Wick, Hopf 04/2017

 

Friedenslogik und die Prinzipien von Friedensarbeit

Birckenbach 02/2018

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook