Medien

A.I.M. – Drei Buchstaben, die für Medienvielfalt stehen

Holzinger / Hahn 06/1996

 

Aus nicht bestätigter Quelle. Massenmedien und Krieg

Van Josua 02/2003

 

Medien und Krieg

Klaus / Müller 04/2003

 

„Moderne Menschen fühlen sich von Bildern der Gewalt angezogen.“ Medienpädagogik / Friedenserziehung – Handbuch

Bieringer 01/2005

 

Frieden als Kunst der Darstellung

Es, Huber, Niel / Graß, Ronacher 01/2006

 

„Friendly fire“. Zu: Giuliana Sgrena – Entführung und Freilassung

Sgrena / Graß 04/2006

 

Anna Politkowskaja. Der Traum von Pressefreiheit und Meinungsvielfalt

Möhring 04/2006

 

Pressefreiheit auf russisch-tschetschenische Art

Eichinger 04/2006

 

Überleben mit Geschichte. Zu: „embedded Journalists“

Hausjell 04/2006

 

Partizipation durch Vernetzung. Zum demokratischen Potential neuer Medien

Autengruber 04/2006

 

„Only good news is good news.“ Zu: Konfliktsensibler Journalismus

Zumach / Graß 03/2009

 

Von Kriegsberichterstattern und Krankheitsjournalismus

Zint 03/2009

 

„Peace Counts“ Konstruktiver Journalismus

Kugel 03/2009

 

„Im wirklichen Leben…“ Ein „Medienhype“ über Jugend und Gewalt

Schuster / Bieringer 03/2009

 

Wie kommt der Krieg in die Köpfe – und in die Herzen. Aus: „Kölner Aufruf gegen Computergewalt“

Kranich-Redaktion 03/2009

 

Verstehen, nicht verbieten

Th. Cap 03/2009

 

„Trotz Globalisierung ist vieles gleichgeblieben“. Zu: Mediennutzung von Jugendlichen

Paus-Hasebrink / Quatember 02/2012

 

„I would listen“. Zu: Medial inszenierte Gewalt

Bieringer 03/2012

 

Aktiv und kreativ Medien gestalten. Zone-Produktion mit Jugendlichen

Zoll 03/2012

 

Wir und die Welt. Zu: Kindernachrichten

Winter 03/2012

 

Tote Bilder zum Leben erwecken. Zu: Medien von Krieg und Terrorismus

Hans Peter Graß 03/2012

 

Cybermobbing und mögliche präventive Lösungsansätze

Fellinger 03/2012

 

Medien und Gewalt. Ein Zusammenhang?

Fraunberger, Seibt 02/2015

 

 

 

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook