Migration – Asyl – Trauma

„Es passiert sonst nichts. Wir warten nur.“ Besuch im slowenischen Flüchtlingslager Crnomelj.

Neugschwandtner 11/1993

 

„Den Krieg überleben“. Hilfe für bosnische Flüchtlinge

Holzinger 11/1993

 

Folgender Weg ist zu beschreiten. Bosnische Flüchtlinge auf Urlaub nach Österreich

Laher 03/1995

 

Mirad – ein Junge aus Bosnien. Ein Theaterprojekt

Graß 06/1995

 

Salzburg: Fremde oder Heimat

Mautner 10/1997

 

Trauma, Traumabehandlung, Trauma – geschärft

Becker 02/2002

 

Psychotherapie mit traumatisierten Flüchtlingen – Fallstricke und Handlungsmöglichkeiten

Ottomeyer 02/2002

 

Flüchtlingsarbeit im Blick. Zu: Migration und Trauma

Forster 01/2003

 

Ländliche Bruchstücke. Zu: Unterkunft für Asylsuchende in Abtenau

Ronacher 02/2005

 

Asylgesetzgebung im neuen Gewand

Thonhauser 02/2005

 

„Das Potenzial zur Veränderung ist größer“. Zu: Heimat, Mitte, Ränder

Graß / Bieringer 02/2006

 

Eine neue Herausforderung für ländliche Gemeinden. Zu: Unterbringung von Asylbewerberinnen

Westman / Wyschata 02/2006

 

Regionale Asylpolitik in Salzburg

Mautner 02/2006

 

„Also – hier findet keine Integration statt!“ Konfliktanalyse als Erfahrungsraum

Mauthner 01/2007

 

E-Mental-Health. Eine neue Chance in der Behandlung von Flüchtlingen?

Birgit Wagner 02/2016

 

Psychotherapie für Flüchtlinge. Über die therapeutische Arbeit im Projekt „Hiketides“

Michael Schreckeis 02/2016

 

Kriegstraumatisierte Kinder und Jugendliche im Unterricht

Claudia Winklhofer 02/2016

 

Nicht nur „Überleben am Abgrund“. Das Flüchtlingstherapie-Projekt Hiketides.

Ursula Liebing 02/2016

 

Fingerabdrücke hinterlassen. Mit Flüchtlingen in der Klasse kommunizieren

Hans Peter Graß 01/2016

 

Flucht und Trauma im pädagogischen Kontext

Claudia Winklhofer 01/2016

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook