„Private Revolutions – Jung, weiblich, ägyptisch“

mit Alexandra Schneider (Regisseurin) | Österreich 2014, 98 min, Arabisch, Englisch (dt. UT)

Dienstag, 19. April 2016, 19:00 im Das Kino, Salzburger Filmkulturzentrum, Giselakai 11

PRjwa_SharbatAbdallah3

(c) Private Revolutions

Vier Jahre nach der ägyptischen Revolution: Alexandra Schneider begleitet vier Frauen, deren Lebenssituation unterschiedlicher nicht sein könnte. Amani engagiert sich mit ihrer Radiostation und ihrem Verlag für mehr Frauenrechte. Fatema versucht ihre politische Karriere bei den Muslimbrüdern mit ihren Verpflichtungen als Mutter zu vereinbaren. May kündigt ihren Job als Bankerin, um ein Entwicklungsprojekt im konservativen Süden Ägyptens aufzubauen. Sharbat widersetzt sich ihrem Mann sowie ihrem sozialen Umfeld und riskiert alles, indem sie gegen das Regime demonstriert.Viele der Aktivisten der Revolution waren Frauen: oft allein unterwegs, sehr eloquent, manchmal provokativ.
Im Anschluss an den Film steht die Regisseurin für Fragen und Austausch zur Verfügung.

Alexandra Schneider, geboren 1979 in Münsterlingen, Schweiz. Aufgewachsen in Deutschland, USA, Dänemark und in Linz. Studium der Sozialwissenschaften (Wien, Maastricht); Studium Regie & Schnitt an der Wiener Filmakademie. Seither arbeitet sie filmisch in Wien, Europa und Ägypten.

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Arabischer Frühling“.
Download Flyer zur Veranstaltungsreihe

Eine Veranstaltung von
FB_logo  SW_Salzburg_rgb  Druckaaisalzburg

In Kooperation mit

Logo_transparent copyLayout 1

Mit Unterstützung von

Foederlogo_ADA_deutsch_4C_Pfade  Druck  Logo-Stadt-Kultur

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook