Therapie allein reicht nicht – traumatische Prozesse und Menschenrechte

Vor dem Hintergrund des Tages der Menschenrechte am 10. Dezember und des Projektes Hiketides, das Flüchtlingen Zugang zu psychotherapeutischen Angeboten ermöglicht, lädt die Plattform für Menschenrechte zu einem Vortrag des Psychologen David Becker ein. Der Autor von u.a. „Die Erfindung des Traumas – Verflochtene Geschichten“ betreut zahlreiche psychosoziale Projekte im In- und Ausland. In seinem Vortrag widmet er sich der Frage, wie Flüchtlinge effektiv unterstützt werden können. Im Anschluss wird die Rose für Menschenrechte verliehen.

Die Veranstaltung wurde vom Friedensbüro im Rahmen der „Wir sind 30“-Aktion mitinitiiert und unterstützt.

Zeit: Mittwoch, 7. Dezember 2016, ab 18:00
Ort: Unipark Nonntal, HS 03 | Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg

Nähere Informationen: Flyer zum Download

Eine Veranstaltung von:

mr_4c_m-schatten

In Kooperation mit:

oeh-logo-original

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook