Was Kinder und Jugendliche stärkt

Herausforderungen der Beziehungsarbeit im Wirkungsraum Schule

Wann: 28.05.2021 I 14.00 – 17.00 Uhr

Wo: Bildungshaus St. Virgil

Das vergangene Jahr veränderte auch für Kinder- und Jugendliche alles. Routinen und Rituale sowie Freundschaften und stärkende Beziehungen zu Pädagog:innen wurden mit dem Lockdown zwangsweise auf ein Minimum heruntergefahren. Die Folgen davon sind inzwischen deutlich zu Tage getreten, daher werden im Zuge dieser Veranstaltung die stärkenden Faktoren der (digitalen) Beziehungsarbeit in Zeiten der Pandemie in den Mittelpunkt gestellt. Diese werden anhand kurzen fachlichen Inputs analysiert und im Gruppensetting vertiefend diskutiert. Durch den Fokus auf unterstützende Mechanismen möchten wir Teilnehmer:innen einerseits in ihrer Arbeit bestärken und ihnen auch neue Techniken im Bereich der digitalen Beziehungsarbeit mitgeben.

 

Ablauf

Begrüßung: 14.00 – 14.15 Uhr

Kurzvorträge: 14.15 – 15.15

1: Perspektive der Kinder & Jugendlichen 15 Min.

  • Vorstellung Salzburger Jugendreport 2020 – Johannes Schindlegger (Akzente)
  • Vorstellung Jugendstudie Stadt Salzburg – Paul Laireiter (Stadt Salzburg)
  • Gespräch mit zwei Vertreter:innen der Landesschüler:innenvertretung

 2: Vorstellung der Erhebung (ifz) zu Mentoring Projekten:

  • Studienergebnisse – Elisabeth Buchner, Angelika Eisl (ifz)
  • Gespräch mit Tandem

3: Mediation, Gewaltprävention und De-Eskalation – Barbara Wick (Friedensbüro Salzburg)

4: Perspektive der Lehrer:innen – Sabine Helmberger (OeLI-UG)

5: Digitale Kinder- und Jugendarbeit – Pamela Heil (Verein Spektrum)

 

Pause: 15.15 – 15.30 Uhr

 

Austausch 15.30 – 16.30

Diskussion der vorgetragenen Themen im World Café Format

 

Schlussrunde 16.30 – 17.00

Ergebnisse der Austauschrunden

 

Anmeldung bis zum 20.05.2021 unter: summerer@friedensbuero.at

Teilnehmer:innenanzahl begrenzt!

 

Eine Veranstaltung von

 

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook