Krieg im Namen des Islam?

Radikalisierung und Prävention

Workshop

 

Spätestens aus den letzten Medienberichten ist bekannt, dass auch EuropäerInnen für das, was die terroristische Organisation „Islamischer Staat“ (IS) den „Dschihad“ nennen, in den Kampf ziehen. Wie hoch die Zahl der aus dem Ausland rekrutierterKämpferInnen in Syrien und im Irak ist, weiß niemand genau, doch bekannt ist, dass es sich vor allem um junge Menschen handelt. Nur vordergründig geht es ihnen um Religion, die Ursachen für ihre Radikalisierung sind meist andere. Was steckt hinter dem Aufruf zum Krieg der „DschihadistInnen“ und warum hat er eine solche Anziehungskraft auf junge Menschen? Im dreistündigen Workshop erfahren wir mehr über die ideologischen Grundlagen und Unterschiede von Salafismus und Dschihadismus. Er beleuchtet, warum sich junge Menschen radikalisieren, welche Rolle die sozialen Medien und das Internet hier einnehmen und wie Prävention und Deradikalisierung in Europa und Österreich funktionieren könnten.

Termin: Mi, 15. April 2015, 14-17 Uhr;
Ort: UNIPARK Nonntal, SR 199
Referent: Dr. Thomas Schmidinger, Politikwissenschafter und Kultur- und Sozialanthropologe, Universität Wien
Anmeldung:   0662-873931, office@friedensbuero.at

 

 

Hintergründe und aktuelle Entwicklungen

Vortrag mit Diskussion

 

Die extremistische Organisation „Islamischer Staat“ kontrolliert heute große Teile Syriens und des Iraks und verfügt über ein Territorium, eine Bevölkerung, eine Armee, eine Verwaltungsstruktur und sehr viel Geld. Die terroristische Organisation will gewaltsam einen sog.Gottesstaat (Kalifat) im Nahen Osten aufbauen. Doch wer ist IS überhaupt? Wie arbeitet die Organisationund warum ist sie so erfolgreich? Thomas Schmidinger klärt über die Hintergründe von IS auf und berichtet von seinen Erfahrungen in Syrien und im Irak.

Termin: Mi, 15. April 2015, 19 Uhr
Ort: UNIPARK Nonntal, HS 1.004
Referent: Dr. Thomas Schmidinger, Politikwissenschafter und Kultur- und Sozialanthropologe

Eine gemeinsame Veranstaltung mit AAI Salzburg, Gesellschaftspolitisches Referat der ÖH Salzburg, Integrationsbüro Salzburg

Link zum Interview über die Organisation IS mit Thomas Schmidinger

 

Veranstaltungsbericht: bericht_workshop.pdf (44 kByte)

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation von

 

Fotobeschreibung Bild Startseite: Thomas Schmidinger auf einer Demonstration gegen das Assad Regime in Syrisch-Kurdistan, Jänner 2013 (Bildrechte: Yeketimedia)

Fotobeschreibung Bild Text: Thomas Schmidinger bei einem Interview mit syrischen IDPs in Syrisch-Kurdistan, Jänner 2013