Aus dem Dienst: Fertig mit der Arbeit – oder mit den Nerven?! – Work-Life-Balance, Abgrenzung und Burnoutvorbeugung

Burnout – ein brisantes und allgegenwärtiges Thema. Die Belastungen im Arbeitsprozess nehmen kontinuierlich zu. Die Komplexität der Aufgaben steigt. Immer mehr Menschen sind wachsenden Anforderungen ausgesetzt und spüren den Druck auf ihre Energiereserven – auch außerhalb der Arbeitswelt. Achtsame Unternehmen, denen die Gesundheitsvorsorge ihrer Mitarbeiter/innen ein Anliegen ist, setzen sich gezielt mit dem Thema Burnout auseinander. Im Vorfeld und nicht erst, wenn es schon zu spät ist. Die Work-Life-Balance  bedarf der kontinuierlichen, selbstkritischen Auseinandersetzung und persönlichen Standortbestimmung. Dieser Workshop dient der bewussten Annäherung an das Thema Burnout. Die Teilnehmer/innen lernen Werkzeuge zur Vorbeugung kennen und erarbeiten sich ihr persönliches Konzept für eine gelingende Work-Life-Balance.

Inhalte

  • Erkennen von Gefährdungspotentialen
  • Überprüfung der Einstellung zur Arbeit
  • Selbstreflexion
  • Methoden für die Burnoutprävention
  • Erarbeitung von Abgrenzungsstrategien
  • Erstellen eines persönliches Konzept zur Burnoutprävention
  • Strategien für eine gelingende Work-Life-Balance

Dauer: 1-2 Tage
TeilnehmerInnenzahl: nach Absprache
Referent: August Heidl

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook