Auf der Suche nach dem Frieden

Anne Frank Gedenkstück

Flucht ist damals wie heute ein aktuelles Thema. Die Hintergründe, warum Menschen fliehen, sind unterschiedlich und facettenreich. In diesem Workshop geht es darum zu verstehen, was Menschen zur Flucht bewegt und welche Auswirkungen die Flucht auf ihr Leben hat.

Das Thema wird in diesem Workshop auf ganz besondere Weise behandelt. Zwei Profischauspielerinnen Anna Knott und Karoline Troger führen ihr Gedenkstück “Anne Frank feiert Geburtstag” – ein Gedenkstück zum Erleben und Mitfühlen – auf. So nehmen sie die Schüler*innen mit in die Gedankenwelt von Anne Frank und verbinden deren Geschichte ganz geschickt mit aktuellen Fluchtgeschichten.

Anschließend geht jeweils eine Schauspielerin begleitet durch eine Person mit Fluchterfahrung mit zurück in die Klasse. Dort reflektieren sie das Stück und hören die Geschichte einer Person mit aktueller Fluchterfahrung. Schüler*innen haben Raum zur Verarbeitung des Stücks und die Möglichkeit, offene Fragen zum Thema Flucht und Freiheit zu stellen.

Mehr zum Stück “Anne Frank feiert Geburtstag”: Die lebensfrohe Anne Frank bekommt zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt, dem sie alles anvertraut. Gemeinsam mit ihrer Freundin Hanneli feiert, lacht und spielt sie unbeschwert. Doch schon bald realisiert man, dass diese vermeintlich sorglose Kindheit vom Aufstieg der Nationalsozialisten überschattet wird. Was heißt es seine Freiheit aufzugeben? Wie schafft man es im größten Elend dennoch seine Hoffnung beizubehalten? Dieses Gedenkstück ist ein Aufruf den Glauben an sich nicht zu verlieren, Mut zu haben und sich darüber klar zu werden, dass es in unserer Hand liegt, wie unsere Zukunft aussieht. „All her would haves are our opportunities.“

Bitte beachten Sie: Dieses Angebot kann in Anspruch genommen werden, wenn mehrere Klassen den Workshop am selben Tag buchen, da der Bühnenaufbau aufwendig ist.

Zielgruppe:

  • Schüler*innen ab 13 Jahren
  • Allgemein ist der Workshop ab der 8. Schulstufe geeignet, in manchen Fällen ist er auch schon früher passend (12/13 Jahre).

Bisherige Rückmeldungen:

  • “Mir hat noch sehr gut gefallen, als ihr in die Klasse gekommen seid, und jemanden mitgenommen habt, der das wirklich schon erlebt hat.” [Schüler*in]
  • “Der Workshop war sehr professionell!” [Schüler*in]
  • “Es war sehr gut geschauspielert und auch richtig toll als der Herr aus Afghanistan kam. Es war richtig interessant und spannend.” [Schüler*in]
  • “Coole Geburtstagsfeier!” [Schüler*in]
  • “Sehr gut, dass Sie uns beim Theater integriert haben.” [Schüler*in]

Zeitrahmen:

  • ausgelegt auf 3 Unterrichtseinheiten (+ 1 Unterrichtseinheit Vorgespräch)
  • Länge des Workshops je nach Gruppe und Themen adaptierbar

Veranstaltungsort (Inhouse in Schulen und Einrichtungen):

  • Bundesland Salzburg
  • über OeAD zusätzlich auch Bezirke Braunau am Inn und Vöcklabruck
  • auf Anfrage auch darüber hinaus möglich

Finanzielles:

  • Die Workshops werden pro Unterrichtseinheit berechnet. Da die Kosten von vielen Faktoren und Fördermöglichkeiten abhängen, bitten wir Sie unverbindlich anzufragen, um auf Ihre jeweilige Situation eingehen zu können.
  • Kostenübernahme durch den OeAD möglich. Dafür buchen Sie bitte direkt unter diesem Link.
  • Bitte schreiben Sie uns im Anschluss eine E-Mail unter Angabe der Buchungsnummer an office@friedensbuero.at.



Organisatorisches

Veranstaltungsort:

Inhouse (Schulen und Einrichtungen)

Anmeldung:

Barbara Sieberth | Leitung Politische Bildung
+43 (0) 662 87 39 31
sieberth@friedensbuero.at

Referent*innen

Anna Knott, Referentin im Friedensbüro

Anna Knott

Schauspiel – und Musicalstudium mit Auszeichnung in Wien, internationale Berufserfahrung mit Engagements in Mexiko, Frankreich, Deutschland und Österreich, Vital- und Gesundheitscoach, mehrjährige Erfahrung in der Theater- und Choreographiearbeit mit Kindern und Jugendlichen, Co-Autorin des Theaterstücks „Anne Frank feiert Geburtstag“ und Referentin des Workshops „Auf der Suche nach Frieden“

Foto: Martin Douglas

Karoline Troger, Referentin im Friedensbüro

Karoline Troger

Musical-und Schauspielstudium, Engagements in Österreich, Deutschland, Schweiz und USA, dipl. Kindergartenpädagogin und Früherzieherin, Regie- und theaterpädagogische Arbeit für Kinder-und Jugendtheater, Mitglied des Kulturvereins “Zitronenwalter”, Referentin des Workshops “Auf der Suche nach dem Frieden”

Foto: Camilo Linares