Referent*innen

burmann-portrait-felsch-6382_adaptiert-fuer-hp

Mag. Christoph Burmann
Psychologe, Trainer und Coach. Langjährige Erfahrung und Seminare im Bereich Kommunikation, Konfliktmanagement und Führungskräfteentwicklung. Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen. Schwerpunkt im Rahmen des Friedensbüros: Gewaltprävention, De-Eskalation, Kommunikation.
www.burmann.me

 

 

 

julia-sophie-fraunberger-neu

Julia Sophie Fraunberger, MA BA
Studium der Kommunikationswissenschaft und der Pädagogik an der Universität Salzburg, Masterthesis zum Umgang Jugendlicher mit Konflikten in WhatsApp, zertifizierte Saferinternat.at-Trainerin, langjährige Erfahrung in der Leitung von Seminaren und Workshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Schwerpunkte: sicherer und verantwortungsvoller Umgang mit Medien, Prävention von (Medien-)Gewalt

 

 

Katharina Fürbach
Mutter von vier Kindern; hauptberuflich seit 1999 in der Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigung tätig. Dipl. Erwachsenbildnerin, Ausbildungen in Mediation und Supervision, Sterbe- und Trauerbegleitung, Sozialpsychiatrie sowie Erlebnispädagogik. Workshopschwerpunkt: Konfliktprävention und Konfliktberarbeitung mit Menschen mit Beeinträchtigung.

 

 

 

Dipl. Pägrassd. Hans Peter Graß, MA
Geschäftsführer, ausgebildeter Sonderschul- und Religionslehrer, dipl. Erwachsenenbildner, Leitung des Projektes „WhyWar.at“, Absolvent des Masterlehrgangs „Global Citizenship Education“. Workshops und Seminare zu den Themenschwerpunkten: Krieg und Frieden, Vorurteile-Feindbilder-Rassismus, kollektive Kränkungen und „Paroli den Parolen“. Koordination von friedenspolitischen Veranstaltungen.

 

 

 

Markus HopfM__1300_www.hannelore-kirchner.com_2015
Lebens- und Sozialberater, Mediator, Supervisor, Deeskalationstrainer, Theaterpädagoge (Schwerpunkt: Social Theater). Langjährige Praxis mit Gruppen und in der Einzelberatung in der Jugend- und Erwachsenenbildung
Themenbereiche:  Sozialkompetenztraining, Konfliktmanagement und Gruppendynamik, Mediation und Beratung, Supervision, Deeskalation und Zivilcourage. www.dialoglabor.at

 

 

 

Stefan Kofler
Mediator, geb. 1974 in Salzburg, Zusatzausbildungen als Jugendtrainer, in der Gewaltprävention und im Casemanagement, Arbeit mit psychisch erkrankten Jugendlichen in Projekten des Sozialministerium-service, Sozialpädagogische Arbeit mit fremduntergebrachten Kindern und Jugendlichen im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrlingscoaching für die Wirtschaftskammer Salzburg, Coaching in Erwachsenenprokjekten des AMS

 

 

MMag.a Kristina Langeder-Höll
Lehramtsstudium Englisch, Psychologie/Philosophie und Geschichte/Sozialkunde/Politische Bildung; im Friedensbüro zuständig für Workshops, Seminare und Projekte im Bereich der politischen Bildung sowie für die Zeitschrift „Kranich“; Universitätsassistentin an der Universität Wien (Didaktik der Geschichte). Interessenschwerpunkte: Vorurteile, Populismus, Extremismus, politische Psychologie, Inter-/Transkulturalität, Inklusion.

 

 

 

Sabina Lumesberger, BA BA
Studium der Sozialen Arbeit am Management Center Innsbruck und der Politikwissenschaft an der
Universität Salzburg. Sozialarbeiterin im betreuten Wohnen der Kinder- und Jugendhilfe.
Mitarbeiterin im Projekt „WhyWar.at“. Workshoperfahrung im Bereich der politischen Bildung

 

 

 

NedzadNedžad Moćević
Trainer und Berater für interkulturelle Kompetenz und bei interkulturellen Konflikten. Projektmanager. Bietet ebenso Workshops zum Thema „Dschihadismus“ und Radikalisierungen an.

 

 

 

 

MolzbichlerMag.a Dr.in Daniela Molzbichler 
Politologin und PR-Beraterin für soziale Einrichtungen, Lehrende der Sozialen Arbeit an der FH Salzburg. Langjährige Erfahrung als Workshopleiterin und Lektorin. Schwerpunkte: Konfliktmanagement, Inter- und Transkulturalität, Gender und Diversität, Entwicklungspolitik.

 

 

 

Reschreiter

 Mag.a Barbara Reschreiter
Psychologin, Mediatorin, Gestalt- und Montessoripädagogin, Kindergartenpädagogin. Mehrjährige Erfahrung in der Ausbildung von AHS Lehrer/-innen und AHS Schüler/-innen zu Schulmediatoren bzw. Schulmediatorinnen. Mehrjährige Erfahrung als Sozialpädagogin in der Arbeit mit Jugendlichen im Rahmen der Jugendwohlfahrt, 12 Jahre Praxis als Kindergartenpädagogin. Interessensschwerpunkte: Gewaltprävention, Gemeinschaftsbasierende Konfliktlösung

 

 

Angelika Rettenbacher, MAS
Systemische Ehe – und Familienberaterin/ psychosoziale Beraterin, SAFE- Mentorin, Psychomotorikerin und Kindergartenpädagogin. Langjährige pädagogische Leitung einer privaten alterserweiterten, integrativen Kinderbetreuungseinrichtung für Kinder von 1-10 Jahren und anschließend Bereichsleitung von privaten mehreren Kinderbetreuungseinrichtungen (Krabbelgruppen, alterserweiterte Kindergruppen und Kindergarten). Reformpädagogische Fundierung in der Reggio-Pädagogik. Persönlicher Schwerpunkt: Systemische Aufstellungsarbeit, Team- und Organisationsentwicklung, Bewegung

 

RumplMag.a Martina Rumpl
Erziehungswissenschaftlerin, Mediatorin, Supervisorin, Erlebnis- und Outdoortrainerin; berufliche Schwerpunkte in der Beratung von Familien in Krisensituation, Mediation und Beratung bei hoch eskalierten Konflikten, Begleitung von trauernden Kindern und deren Familien, Trainerin bei rainbows Österreich; Schwerpunkte im Rahmen des Friedensbüros: De-Eskalationsworkshops, konstruktives Handeln bei mobbing und Ausgrenzungssituationen,  Konzeptionierung und Implementierung von Peermediationsausbildungen, Leitung der Fortbildung „No blame Approach“

 

 

SchwarzmayrMag.a Ute Schwarzmayr
geb. 1969, Soziologin, dipl. Sexualpädagogin, Ausbildung zur Lebens- und Sozialberatung; seit vielen Jahren Aikdo-Trainerin (2. Dan); langjährige Berufserfahrung (Beratung, Sozialpädagogik) mit Erwachsenen und Jugendlichen. Verheiratet, eine Tochter.

 

 

 

Mag.a Desirée Summerer
Workshops im Bereich „Kinder/Jugendliche/Wir philosophieren“ und „Paroli den Parolen“.  Im Friedensbüro zuständig für Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit/Pressearbeit. Studium der Soziologie und Kommunikationswissenschaft mit den Schwerpunkten Zivilgesellschaft/Gender und Entwicklung, Zusatzausbildung Philosophische Gesprächsleitung. Zusatzausbildung in Philosophischer Gesprächsleitung.

 

 

 

Sara Wichelhaus
Sozialarbeiterin in einem Jugendzentrum, zertifizierte Saferinternet.at-Trainerin und freie Referentin der Medienpädagogik, u.a. mit Aufträgen für akzente Salzburg, Forum Alpbach, Friedensbüro Salzburg oder dem Zentrum für Kindergartenpädagogik des Landes Salzburg. Derzeit absolviert sie das BA Studium der Sozialen Arbeit an der FH Salzburg. Zuvor studierte sie Kommunikationswissenschaft an der Paris-Lodron-Universität und war in der freien Medienszene als Referentin und Redaktionsleitung tätig. Langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit dem Schwerpunkt auf Mediennutzung, Medienwirkung, Cybermobbing und Community-Medien als Möglichkeit des aktiven Mitgestaltens und Mitbestimmens.

 


M_Barbara_2673_www.hannelore-kirchner.com_2016Mag.a (FH) Barbara Wick
Sozialarbeiterin, Mediatorin, Deeskalationstrainerin, Theaterpädagogin (Schwerpunkt: Social Theater), Supervision i.A.; langjährige Erfahrung, Seminare, Workshops und Theaterprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Schwerpunkte: Gewaltprävention, Deeskalation, Mediation, konstruktive Konfliktbearbeitung. Pädagogische Leitung im Friedensbüro Salzburg

 

 

 

Barbara WimmerDSA Barbara Wimmer-Stöllinger
Diplomierte Sozialarbeiterin, Mediatorin und Coach. Leitet die Peer-Mediationsausbildung an der NMS Liefering.

 

 

 

Mag. Eugen Würz, Msc.
Dipl. Psychologe, Selbständiger Supervisor, Coach, Mediator, Unternehmensberater, Langjährige Erfahrung als Trainer in der schulischen & außerschulischen Jugendarbeit sowie Erwachsenenbildung, Schwerpunkte dabei die Bereiche Kommunikation, Konfliktmanagement und -bearbeitung, Mediation, Coaching und Konfliktmanagement im Leistungssport. www.eugen-wuerz.jimdo.com

Land SalzburgStadt Salzburg KulturBM Arbeit, Familie und Jugend
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook