Rechtspopulismus: Politik für „das Volk“?

Vortrag von Walter Ötsch
Denkweisen und Ursachen für ein weltweites Phänomen

Freitag 25.05.2018, 19.30 bis 21.00 Uhr

„Spätestens seit der Abstimmung zum Brexit und der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten befindet sich der Rechtspopulismus auf dem Vormarsch, wie zuletzt auch die Wahlen in Italien und Ungarn gezeigt haben. Im Vortrag erläutert der  Kommunikationsexperte Walter Ötsch in Anlehnung an sein neues Buch „Populismus für Anfänger – Anleitung zur Volksverführung“ (gemeinsam mit Nina Horaczek), dass der Rechtspopulismus auf dem einfachen Bild einer zweigeteilten Gesellschaft beruht: Hier sind die wahren und braven WIR und dort sind die falschen und bösen ANDEREN. Aus diesem Bild ergeben sich die Sprache, die Taktiken, die innere Organisation und eine fortwährende Eskalation, die die Demokratie bedroht. Warum kann ein so einfaches Denken heute so viel Zustimmung erlangen?“

Literaturhinweis:
Ötsch, Walter/Horaczek, Nina. Populismus für Anfänger: Anleitung zur Volksverführung, 2017.

Referent:
Walter Ötsch
Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte an der Cusanus Hochschule in Bernkastel-Kues (an der Mosel), NLP-Trainer und Experte für politische Kommunikation

Ort:
St. Virgil Salzburg
Ernst-Grein-Straße 14 | A-5026 Salzburg

Beitrag: € 8,-

Anmeldung unter diesem Link möglich

Kooperation mit St. Virgil Salzburg

 

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook