WIDERständig

Diala Brisly im Gespräch
Moderation: Sabina Lumesberger, Friedensbüro Salzburg


Dienstag, 18. Juni 19 | 20 Uhr | 2nd floor

Dagegen sein. Für etwas eintreten. Sich widersetzen. Menschen im Protest beziehen eine Position, nehmen Standpunkte ein und machen sich sichtbar, um Gehör zu erlangen.

Was ermutigt uns dazu, die Komfortzone zu verlassen? Was gibt uns unser Engagement? Und welche Bedeutung kommt dem Dialog im widerständigen Handeln zu?
Die Gäste der biografischen Gesprächsreihe WIDERständig 2019 sind Aktivist*innen aus Vereinen, Politik und Zivilgesellschaft, die sich zu unterschiedlichen Themen gewaltfrei engagieren. Im Gespräch gehen wir auf die Suche nach ihren persönlichen Wurzeln des Widerstandes, Vorbildern, dem täglichen Antrieb, aber auch den Umgang mit Hürden und Gegner*innen sowie inneren Zweifeln und Grenzen.
Das Setting: 90 Minuten. Eine Person. Wechselnde Orte

Diala Brisly, Künstlerin, Illustratorin und politische Aktivistin, geboren 1980 in Kuweit, aufgewachsen in Damaskus. Lebt derzeit in Frankreich.

Gründete 2014 eine künstlerische Initiative um syrischen Kindern in den Flüchtlingscamps bei der Verarbeitung ihrer Traumata zu helfen und um ihnen einen Weg zur Bildung zu ermöglichen.

www.behance.net/DialaBrisly

 

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt
2nd floor | Franz-Josef-Straße 3

Eintritt frei |
Anmeldung erforderlich unter summerer@friedensbuero.at oder +43 (0) 662/ 87 39 31
begrenzte Gästezahl: 20 Personen

Link zu den Videos bereits vergangener Veranstaltungen aus der Reihe WIDERständig im Gespräch

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe KUNST UND KRIEG (Juni 2019). Download Folder WhyWar:

Eine Kooperation von Friedensbüro Salzburg, FS1 und Land Salzburg Dialog 2019

Land SalzburgStadt Salzburg Kultur
AK SalzburgGEASalzburger Sparkasse
Facebook